fbpx

Subscribe elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae eleifend ac, enim. Aenean vulputate eleifend tellus.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Subscribe elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae eleifend ac, enim. Aenean vulputate eleifend tellus.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Subscribe elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae eleifend ac, enim. Aenean vulputate eleifend tellus.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Karolin Schwab

Vita

Geboren 1987 in Stralsund, Deutschland

Lebt und arbeitet in Berlin, London und an der Ostsee

Mitglied der Royal Society of Sculptors, London, UK

Ausbildung

2014 – 2016: Universität der Künste Berlin, MA Fine Art – Distinction

2015 – 2016: Meisterschülerin von Prof. Ai Weiwei

2014 – 2015: Klasse von Prof. Gina Burdass

2011 – 2013: University of East London, BA Fine Art – Distinction
(Klasse von Alexis Harding)

2008- 2011: Universität Greifswald, Englisch und Freie Kunst

Künsterinfos

Irgendwo in einer Grauzone zwischen Malerei, Skulptur, Installation und neuen Medien beschäftigt sich Karolin Schwab mit unterschiedliche Vorstellungen von Landschaft, Raum und der Beziehung zwischen dem Betrachter und seiner sich ständig verändernden Umwelt.

Die oft minimalistisch anmutenden Arbeiten konzentrieren sich auf das Wesentliche, bzw. die wesentlichen Charakter einer Umgebung – Licht, Schatten, Bewegung, Oberfläche. Ein Hauptmerkmal jeder Umgebung ist auch, dass sie niemals statisch ist und sich ständig verändert. Diese Art des Wandels ist ein Schwerpunkt der Arbeit von Karolin Schwab und wird in der Praxis durchgehend bewahrt.

Ursprünglich begann sie, diese Ideen zu erforschen, indem sie großformatige Gemälde auf Holzbrettern herstellte, die dann in einer Vielzahl von Arten zerschnitten und wieder zusammengesetzt wurden. Später wurden die Arbeiten immer stärker wie Objekte behandelt, die auf den Boden gestellt, in eine Ecke gezwängt, von der Decke gehängt werden, um nicht nur ihre Identität, sondern auch die verschwommenen Grenzen zwischen Malerei, Skulptur und ihrem Umfeld in Frage zu stellen.

Die architektonischen und historischen Bedingungen einer Umgebung sind für jedes Stück genauso wichtig wie das Objekt selbst. Mit jeder neuen Installation einer Arbeit in einem anderen Raum entsteht eine neue Erzählung, die die Werke am Leben erhält und unerwartete Entdeckungen ermöglicht. Die Arbeiten beschäftigen sich nicht nur mit der Beziehung zwischen Kunst, Objekt und Raum, sondern auch mit dem Betrachter in diesem Raum und dem Potenzial, das daraus entsteht.

Viele der Arbeiten zielen darauf ab, den Betrachter dazu zu bringen, sich um sie herum zu bewegen und sie zu erforschen. Sie müssen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden. Was nur ein Kreis zu sein scheint, kann sich in eine dünne gerade Linie verwandeln, wenn die Betrachter nur nahe genug an den Rand der Wand kommen. Was nur eine schwarze monochrome Oberfläche war, bricht plötzlich in viele verschiedene Arten von Schwarz auf. Es ist so einfach wie es ist – nur eine Frage der Perspektive.

Wenn es eine übergreifende Erzählung zu den Arbeiten von Karolin Schwab gibt, handelt sie vom fortwährenden Wandel. Alles hat das Potenzial, etwas ganz Anderes zu sein – du, ich und alles, was uns umgibt.

Sammlungen

Stockamp Tsai Collection

Museum Katharinenhof Kranenburg

Laoshan Museum of Art, Qingdao

several private collections

Auszeichnungen und Residenzen

2019

Grizdale Residency Award, Royal Society of Sculptors & Grizedale Sculpture Forest

Broomhill National Sculpture Prize, Finalist

Malt AIR, Sholarship and Artist Residency

Gilbert Bayes Award, Royal Society of Sculptors, London, UK

2018

Finalist for the Nachwuchskunstpreis für Bildende Kunst in Mecklenburg-Vorpommern

Scholarship & Artist Residency, Virginia Creative Center for Arts, VA, USA

Scholarship & Artist Residency, Alps Art Academy, Safiental, Switzerland

2017

Artist Residency of Chinese-German Cultural Exchange (CGCE), Peking/Qingdao, China

Artist in Residence at UEL Fine Art Space, London

2014-2016

Atina Artist Residency, Italy

2014

Directional Forces Artist Residency, ARToll, Kleve, Germany

2011

London Photo Festival, Best in Show

Ausstellungen (Auswahl)

Einzelausstellungen

2018

AWAITING TITLE, AVA Gallery University of East London, UK

2017

YOUR HORIZON IS MY HORIZON, Galerie Burster, Berlin

BACK AND FORTH,…ROUND IN CIRCLES Pt. 2, Solo Show,
Barking Learning Center, London

BACK AND FORTH,…ROUND IN CIRCLES,
University of East London Fine Art Space, London

SQUARE-SCAPE-SPACE, Polly Faber Kunstverein, Greifswald, Germany

Gruppenausstellungen

2018

Sonne oder Mond Part I – Schleswig Holstein Haus, Schwerin

Sonne oder Mond Part II – LEERSTELLE, Ribnitz-Damgarten

Sonne oder Mond Part III – Church of St. Jakobi, Stralsund

DUO-SHOW with Melanie Balsam-Parasole, Galerie Schmidt&Schütte, Cologne

Das Schöne Zimmer, Alexander Ochs Private, Berlin

2017

small things – good things, Alexander Ochs Private, Berlin

ARTISTS IN DIALOGUE, Laoshan Museum of Art, Qingdao, China

WERKSCHAU 55, HB55 Kunstfabrik, Berlin

KUNST.ORT.KINO -eine Ausstellung des Erfurter Kunstvereins, Kunsthalle Erfurt

HYDROHIL, Galerie Schmidt & Schütte, Cologne

VENTURES, Open Walls Gallery, Berlin

2016

ON VIEW, Galerie Burster, Berlin

YOUR SQUARE IS MY CIRCLE | YOUR CIRCLE IS MY SQUARE , Duo-Show with Melanie Balsam-Parasole, Museum Katharinenhof, Kranenburg

WHAT IS A REFUGEE?, Exhibition of Class Ai Weiwei, University of Arts, Berlin

2015

Rundgang ’15, University of Arts, Berlin

ZIG-ZAK, Galerie Jordan Seydoux, Berlin, curated by Gina Burdass

Atina Artist Residency, Italy

234 Miles East, Projektraum ‚Rauer 20‘, Bremen, Germany

2014

ARTFETCH OFFLINE: New Art in Berlin, GSL Projects, Berlin, Germany

Atina 2014 Artist Residency, Atina, Italy

Sant’Ambrogio Exhibition, Italy

DIRECTIONAL FORCES BELGRADE, O3ONE Gallery, Belgrade, Serbia

DIRECTIONAL FORCES 2014, Artist Residency, ARToll Kunstlabor , Kleve Germany

CHINESE OPEN, Q-Park Chinatown, London, curated by Vanya Balogh & Cedric Christie

2013

Big Deal no. 5, Q-Park Oxford Street, London, curated by Vanya Balogh & Cedric Christie

Float Art, Dixie Queen, London

Free Range, Truman Brewery, London

Horse Meat, Cock’n‘ Bull Gallery, London , curated by Alexis Harding

The Other Art Fair, London -shortlisted-

To Each Their Own, RichMix, London

2012

Seek&Hide, Studio Sienko Gallery, London, UK

Cabinet Exhibition, Islington Arts Factory, London, UK

Reverb, Mile End Art Pavilion, London, UK

2011

London Photo Festival, The Crypt, Borough London- winner “Best in Show”

Light-Art-Church, Church of St. Mary, Greifswald, Germany

INSOMNALE ’11, Greifswald, Germany

2010

AKT -Tourist III, Caspar David Friedrich Institute, Greifswald, Germany

Portrait- artistic approaches, House of Fallada, Greifswald, Germany

INSOMNALE ‘10, Greifswald, Germany

7- a magic number, St. Spiritus Gallery, Greifswald,